Herzlich willkommen in Rösenbeck!

  • sildeshow_01.jpg
  • sildeshow_02.jpg
  • sildeshow_03.jpg
  • sildeshow_04.jpg
  • sildeshow_05.jpg
  • sildeshow_06.jpg
  • sildeshow_07.jpg
  • sildeshow_08.jpg
  • sildeshow_09.jpg
  • sildeshow_10.jpg
  • sildeshow_11.jpg
  • sildeshow_12.jpg
  • sildeshow_13.jpg
  • sildeshow_14.jpg

 

Die Ortschaft Rösenbeck ist ein dörflicher Stadtteil von Brilon. Die bis Ende 1974 selbstständige Gemeinde liegt im Osten des Stadtgebiets an der Grenze zu Marsberg und hat 826 Einwohner.
Rösenbeck liegt am Rand der Briloner Hochfläche, die im Süden und Osten der Ortschaft abrupt ins tief eingeschnittene Tal der Hoppecke abfällt. Der mit 562,5 Metern Höhe höchste Punkt des ehemaligen Gemeindegebietes liegt bei der Erhebung „Weiße Frau“.

Nordöstlich der Ortschaft wird im Tagebau Kalkstein abgebaut. Neben der heute noch existierenden Kirche St. Laurentius gab es im Mittelalter die Kirche St. Quirinus unterhalb der Burg Altenfils (Erstmals 1144 genannt).Die Anlage bestand einst aus einer westlichen und einer östlichen Burg. Die westliche ist einem Steinbruch zum Opfer gefallen, von der östlichen Burg sind leider nur noch wenige Reste vorhanden.  Westlich des Ortes befindet sich auch das Hollenloch, eine 2.700 Meter lange Karsthöhle.