Rundweg Plattenberg

Dieser ca. 8,4 km lange Weg führt uns in Richtung Messinghausen/Hoppecke zum Gasthof Kemper, einem beliebten Treffpunkt für Motorradfahrer. Zurück geht's über den Thülener Bruch vorbei am Segelflugplatz nach Rösenbeck.

8.3 km, n/a

Von der Dorfmitte aus gehen wir ortsauswärts Richtung Brilon. Wir biegen bei der alten Mühle (Haus Mühlenbein) links ein und folgen der rechten Gabelung. Nun geht es ca. 1 Kilometer leicht bergan vorbei an dem alten Schotterwerk.

 

foto-k61

Am Ende des Weges treffen wir auf die Straße „K61“ in Richtung Messinghausen. Hier halten wir uns rechts, um nach ca. 30 m. in den links abzweigenden Feldweg einzubiegen.

 

foto-nandu

Diesem Feldweg folgen wir und lassen nach ca. 1 km das Wäldchen links liegen. Nachdem wir die Anhöhe überquert haben, treffen wir auf die Straße Richtung Plattenberg. Wir gehen nach rechts und passieren das Haus Schmidt, wo die Hausherrin einige für das Sauerland untypische Tierarten hält, wie z.B. weiße Nandus oder Japanische Laufenten.

 

 

foto-plattenberg

Angekommen am „Plattenberg“ gönnen wir uns eine kurze Rast. Wir haben das Ausflugsziel erreicht.

 

 

Für den Rückweg verlassen wir den Gasthof in Richtung Westen, und biegen nach ca. 20m. rechts in den Wald ab. Dieser Weg führt uns durch ein Waldgebiet, welches komplett durch den Orkan „Kyrill“ zerstört wurde. Nach ca. 1 km verlassen wir den Wald und folgen dem Wirtschaftsweg. Parallel zur Landebahn des Thülener Flughafens folgen wir dem Weg bis wir auf die „K58“, die Rösenbecker Straße treffen. Dieser folgen wir bis zum Ausgangspunkt der Wanderung.