Anläßlich des 30. Geburtstags des Musikvereins Rösenbeck planen die ca. 50 Musiker, zu Silvester eine Feier in der Rösenbecker Schützenhalle zu veranstalten. 

Die Planungen hierzu befinden sich noch in einer frühen Phase, der Rahmen wurde jedoch schon abgesteckt.

So soll die Feier gegen 19:00 Uhr mit einem ca. 2 stündigen Konzert beginnen.

Danach wird das Buffet eröffnet, und die Gäste haben Gelegenheit, sich ausreichend zu stärken.

Die Kostenpauschale für Speisen und Getränke wird noch bekanntgegeben..

Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein. Es darf getanzt und gefeiert werden.

Generalversammlung des Musikvereins:

Neuwahlen, Termine und Musikfahrt

 

Sebastian Hoppe folgt auf Peter Silbausch als neuer 2. Geschäftsführer

 

Am 10. März hielt der Musikverein Rösenbeck seine jährliche Hauptversammlung im Gewölbekeller der Dorfkneipe „Alte Schule“ ab. Neben den Berichten aus dem vergangenen Spieljahr sowie der Nachwuchsabteilung standen auch Termine, die Musikfahrt und Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Turnusgemäß wurde die Hälfte des Vorstandes neu gewählt. Die grundlegendste Änderung: Peter Silbausch, der mittlerweile am Bodensee wohnt, stand für den Posten des 2. Geschäftsführers nicht mehr zur Verfügung. Als Nachfolger wurde Sebastian Hoppe in das Amt gewählt. Der neue Vorstand setzt sich nun wie folgt zusammen:

 

1. Vorsitzender: Bernd Schlüter

2. Vorsitzender: Dirk Hoppe

1. Geschäftsführer: Norbert Kersting

2. Geschäftsführer: Sebastian Hoppe

1. Kassierer: Christian Stuhldreier

2. Kassierer: Wilfried Pickart

Jugendwart: Ramona Pape

Beisitzer: Melanie Brandenburg, Silvia Volmer

Passivenvertreter: Helmut Schäfer

 

Nach den Neuwahlen ging es um einige wichtige Termine in diesem Jahr, u.a. die beiden Schützenfeste in Meiste (Christi Himmelfahrt), auf dem der Musikverein zum ersten Mal aufspielt, sowie Elleringhausen (Fronleichnam). Im September steht eine Musikfahrt nach Bonn an, dazu fährt eine kleine Abordnung am Samstag nach Fronleichnam zu den befreundeten Musikern aus Rettenberg im Allgäu, die ihr 160. Jubiläum feiern.

 

mvr vorstand 2018

Der Vorstand des Musikvereins im Jahr 2018 (v.l.n.r.): Bernd Schlüter, Silvia Volmer, Dirk Hoppe, Ramona Pape, Norbert Kersting, Sebastian Hoppe, Christian Stuhldreier. Es fehlen: Wilfried Pickart, Melanie Brandenburg und Helmut Schäfer.

"Mit sehr gutem Erfolg": Musikverein überzeugt beim Landesmusikfest

2018 Wertungsspiel Urkunde

 

Nach nicht mal einer halben Stunde war alles vorbei. Alles, wofür die Musiker des Rösenbecker Musikvereins Monate zuvor geprobt hatten. Die Rede ist von den beiden Stücken, die sie beim Wertungsspiel in Schmallenberg darboten. Ein Wertungsspiel ermöglicht es, die musikalischen Leistungen durch ein Gremium qualifizierter Fachleute bewerten zu lassen. Wertungskriterien sind u.a. "Grundstimmung", "Klangqualität", "Technische Ausführung", "Dynamik" und "Tempo". Wenige Stunden später steht fest: Die Arbeit hat sich gelohnt, dem Musikverein wurde eine „sehr gute“ Leistung bescheinigt. Das Wertungsspiel fand im Rahmen des Landesmusikfestes 2018, des Volksmusikerbundes NRW in Schmallenberg statt.

Jeder Musikverein konnte sich freiwillig in verschiedenen Kategorien anmelden - der MV Rösenbeck in der Mittelstufe (Kategorie 3) - und der Jury stellen. Dabei gab es zwei Konzertstücke, die vorgespielt werden mussten: ein Pflichtstück, das festgelegt wurde, und ein Selbstwahlstück, über das die Vereine selbst entscheiden konnten.

 

Das Pflichtstück der Rösenbecker war „Mount Everest“ von Kees Vlak, player

 

als zweites Stück wählte man „Tokyo Adventure“ von Luigi di Ghisallo. player

 

Gemeinsam mit Dirigent Holger Heines arbeiteten die Musiker in den Monaten vor dem Wertungsspiel in den regulären Proben sowie am Probewochenende an den beiden Werken. Die Bekanntgabe der Ergebnisse fand einige Stunden nach dem Wertungsspiel selbst in Schmallenberg statt, wo sich alle Teilnehmer versammelt hatten. Zur Unterhaltung spielte dort die bekannte Blasmusik-Kombo „Blechblos'n“ auf.

 

Nach der Urteilsverkündung und einigen Getränken, um auf den Erfolg anzustoßen, ging es danach mit dem Bus zurück nach Rösenbeck. lm Gepäck nicht nur die Urkunde, sondern auch die Gewissheit, dass sich die harte Probenarbeit wieder einmal ausgezahlt hat.

Neue Uniformen für Nachwuchsmusiker

2018 Neue Uniformen


Mit Unterstützung der Briloner Bürgerstiftung konnte der Musikverein Rösenbeck neue Uniformen für seine Nachwuchsmusiker anschaffen. Zum Weihnachtskonzert des Musikvereins am dritten Adventssonntag konnten die jungen Musikerinnen stolz ihre neuen Uniformen zum ersten Mal tragen. Für die finanzielle Unterstützung bedankt sich der Musikverein ganz herzlich bei der Briloner Bürgerstiftung!

 

BrilonerBürgerstiftung

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok