2020 07 30 Aushang Absage Eggeabtrieb

Grußwort zum Schützenfest 2020

Liebe Rösenbecker und liebe Gäste, liebe Schützenbrüder,

1.Vorsitzende Dr. Rudolf Schmidtirgendwie ist dieses Jahr alles anders – gerade deshalb steigt die Vorfreude und die Spannung auf unser Schützenfest besonders stark. Vorfreude, weil wir spüren, dass das, was wir bisher im Alltäglichen für ganz normal gehalten haben – so auch unser Schützenfest – auf einmal in Frage 25jähriges Königspaar Klaus Niemeier Elke Jansengestellt wird. Spannung, weil alle Schützenfest-interessierten seit geraumer Zeit fragen: Was wird gemacht, was kann gemacht werden, was kann jeder Einzelne, in der Gruppe oder im Familienverbund tun, damit wir auch in diesem Jahr das Schützenfestgefühl erhalten.

Ja, wir werden auch in diesem speziellen Jahr 2020 unsere Schützenfesttradition pflegen und das Beste aus den Corona bedingten Herausforderungen machen. Gerade jetzt rückt das Wesen unserer Schützenbruderschaft – der Schutz des Einzelnen und der Gemeinschaft – in den Mittelpunkt unseres Handelns. Daher müssen wir, bei aller Freude am Schützenfest, die notwendigen Corona Schutzmaßnahmen einhalten. Dies gebietet unser Respekt gegenüber den älteren oder erkrankten Mitbürgern. Aus dieser verantwortungsvollen Vorsicht heraus, musste auch unsere Alterskameradschaft ihr Sommer40jähriges Königspaar Karl Josef Schröder Beate Kaulmann geb. Hoppefest absagen. Wir wollen auch in 2020 der Hot Spot des Feierns sein, aber nicht zum Hot Spot der Corona Übertragung werden.

Die Festfolge sieht daher in diesem Jahr gänzlich anders aus. Wir bitten alle Rösenbecker wie gewohnt von Samstag bis Montag die Schützenfestfahne zu hissen! Mit Unterstützung unserer langjährigen Partner (Westheimer Brauerei, Koppenburg) bieten wir Samstagnachmittag das gute Westheimer Bier „fässerweise“ an. Die dazu passende Bratwurst kommt von der Metzgerei 50jähriges Königspaar Gerbracht Josef Gerbracht Else Gerbracht. Am Sonntagmorgen wird, nach der Schützenmesse, das Schnuckerbüdchen von Rölleke die großen und kleinen Naschkatzen erfreuen. Die Rösenbecker Kinder bis zum 6.ten Schuljahr bekommen – als Ersatz für den Kindertanz – von unserem Königspaar einen Gutschein für Leckereien bei Rölleke. Sonntagnachmittag wird der mobile „Bierzapfwagen“ die dezentralen Feierlichkeiten in den Gärten unseres Dorfes anfahren und mit köstlichem, kühlem Nass versorgen. Am Montagvormittag wird der Rösenbecker Musikverein um 11.30 Uhr ein Schützenfestpotpourri an der Vogelstange darbieten. Und wer am Montag auf die legendäre Rösenbecker Schützenfestbowle nicht verzichten will, kann diese am Montag zwischen 10 - 11.30 Uhr als „Bowle to Go“ beim ersten Vorsitzenden abholen.

Leider müss60jähriges Königspaar Franz Schlüter Marita Vonnahme geb. Schlüteren wir die in diesem Jahr anstehenden Ehrungen verschieben. Unsere 60jährige Jubelkönigin Marita Vonnahme (geb. Schlüter) sowie Heinz Baumann (70jähriges Mitgliedsjubiläum) werden wir privat ehren. Allen Älteren oder Erkrankten, die das diesjährige Hochfest nicht begehen können, wünschen wir baldige Besserung und Genesung.
Ja, irgendwie ist dieses Jahr alles anders. Sowohl was die Festlichkeiten als auch die notwendigen Schutzmaßnahmen betrifft. Zusammen mit unserer Alterskameradschaft freuen wir uns auf ein ganz besonderes Schützenfest 2020!! Machen wir das Beste daraus!

 

Dr. Rudolf Schmidt
1.Vorsitzender

 


„Drollige Zeiten gehen in die Verlängerung“

Liebe Rösenbeckerinnen, liebe Rösenbecker, liebe Schützenbrüder,

Königspaar 2019 Frank Sylvia Schlütergroß war die Freude, als nach unzähligen erfolglosen Versuchen in den letzten Jahren, der Hahn am Schützenfestmontag von der Stange fiel und wir somit das neue Königspaar der St. Laurentius Schützenbruderschaft geworden sind. Mit unserer Familie, Verwandten, Freunden und vielen Gästen haben wir einen unvergesslichen Schützenfestmontag gefeiert. Auch in der anschließenden Zeit konnten wir auf eure Hilfe und Unterstützung, sei es beim Bundesschützenfest in Medebach, beim Eggeabtrieb oder bei den „drolligen Zeiten“ im Karneval, zählen. Hierfür sagen wir Danke.

Beim Aufräumen am Dienstag nach Schützenfest wurde noch gewitzelt, dass wir ja aufgrund des Schaltjahres einen Tag länger Königspaar sein würden. Wer hätte damals gedacht, dass es nun sogFestablauf 2020ar ein ganzes Jahr länger sein wird. Erfreulich ist daran, dass wir jetzt im nächsten Jahr mit Frank ́s Vater gemeinsam feiern dürfen. Er ist dann 60jähriger Jubelkönig.

Rösenbeck wäre nicht Rösenbeck, wenn wir uns von einer virusbedingten Absage unseres Schützenfestes und den damit verbundenen Auflagen unterkriegen ließen. Und so wünschen wir allen Rösenbeckern und allen Schützenbrüdern viel Spaß beim Alternativprogramm. Wir hoffen, dann im nächsten Jahr, noch viele schön Stunden mit euch gemeinsam feiern zu können. Den ambitionierten jungen und junggebliebenen Schützen, die unsere Nachfolge antreten wollten, sei gesagt: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Bleibt alle gesund. Wir freuen uns auf Euch in 2021!!!

 

Sylvia und Frank Schlüter
Königspaar der St. Laurentius Schützenbruderschaft Rösenbeck


Natürlich feiern auch in diesem Jahr einige Schützenbrüder ihr Mitgliedsjubiläum:

25jährige Mitgliedschaft: Wolfgang Groß-Bölting

40jährige Mitgliedschaft: Rudolf Schmidt, Dieter Pachutzki, Hans-Josef Kersting, Roland Becker,

50jährige Mitgliedschaft: Franz Wojtech, Detlev Schlüter, Friedel Baumann

60jährige Mitgliedschaft: Helmut Hoppe

70jährige Mitgliedschaft: Heinrich Baumann

Die Ehrungen werden wir im kommenden Jahr nachholen.

Bei der Mitgliederversammlung des Dorfgemeinschaftsvereins am 05.03.2020 stellten sich drei langjährige Vorstandsmitglieder nicht mehr zur Wahl.


Veronika Silbausch war als Gründungsmitglied des Fördervereins Kilian Kirchhoff-Haus ununterbrochen als Kassiererin tätig und zeitweise (von 2003-2007) für die Vermietung des KKH verantwortlich. Mathias Drilling hat sich seit 2012 als Vorstandsmitglied für den Verein eingesetzt und war stets Ansprechpartner für die vielfältige Aufgaben rund um das KKH, die Dorfkneipe und den Eggeabtrieb. Auch der langjährige 1. Vorsitzende Holger Borkamp stellte sich nicht mehr zur Wahl. Als Gründungsmitglied hat er die Geschicke des Dorfgemeinschaftsvereins seit 16 Jahren erfolgreich gelenkt und geprägt. Er war zunächst als Schriftführer und in den vergangenen acht Jahren als erster Vorsitzender für den Verein tätig.


Für ihre langjährige erfolgreiche Arbeit wurde allen drei Vorstandsmitgliedern von der Versammlung gedankt.


Zur Übergabe der Vereinsgeschäfte wurde vereinbart, dass der bisherige Vorstand bis zum 31.03.2020 im Amt bleibt und die Geschäfte am 01.04.2020 an den neuen Vorstand übergeben werden.


Der Vorstand des Dorfgemeinschaftsvereins setzt sich nun wie folgt zusammen:

Burkhard Stappert (1. Vorsitzender)
Thomas Kotilge (2. Vorsitzender)
Klaus Weber (1. Kassierer)
Oliver Herlitzius (2. Kassierer)
Melanie Jeckel (1. Schriftführerin)
Dennis Brandenburg (2. Schriftführer)

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.