Jetzt kommen die lustigen Tage:

Prunksitzung und original Weiberfrühstück in Rösenbeck

Büttenabend am 23. und Weiberfrühstück am 28. Februar in der Schützenhalle

In den nächsten Tagen dreht sich in Rösenbeck wieder einmal alles um den Karneval. Nach dem Auftakt durch den KFD-Karneval am vergangenen Samstag und den Kinderkarneval am Sonntag geht’s mit zwei großen Events weiter.

Am Samstag, 23. Februar, findet die Prunksitzung statt, das original Weiberfrühstück lockt wie gewohnt am Weiberfastnachts-Donnerstag, 28. Februar, Frauen aus nah und fern nach Rösenbeck.

„Wickie und die starken Männer“ ist das Motto der Prunksitzung
Traditionell um 19:11 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr) startet am Samstag der Büttenabend in der Schützenhalle. Neben dem Tanz der Garde, mit dem das Event eröffnet wird, schwingen auch „Die Tanzsäcke“ ihre Beine. Der Dorfchronist weiß auch in diesem Jahr wieder von einigen lustigen, aber auch brisanten Geschichten aus dem Dorfleben zu berichten. Wer der Dorfchronist wohl sein wird? Lassen Sie sich überraschen!

Das Chaos-Team wird – inklusive einiger Überraschungsgäste – in verschiedenen Sketchen die Lachmuskeln beanspruchen. Den Abschuss des Programms bildet wie in den letzten Jahren schon der Sparclub „Die Jünger“ mit einem Showtanz. Nach dem Programm wird die Band „Genial Live“ für Stimmung auf der Tanzfläche sorgen.

Ausverkaufte Schützenhalle fest in den Händen der Weiber
Am Weiberfastnachts-Donnerstag findet man die Männer in der Schützenhalle nur im Käfig. Beim Weiberfrühstück, das zwar oft kopiert, aber nie erreicht wurde, haben die Frauen nämlich das Sagen – die Schützenhalle ist bis auf den letzten Platz ausverkauft. Um 09:31 Uhr geht’s los; nach der Stärkung am großen und reichhaltigen Frühstücks-Buffet kommen die Damen dann auch feiertechnisch voll auf ihre Kosten.

DJ Volker Schneider, der sich in den letzten Jahren bereits als Karnevalsexperte bewiesen hat, sorgt für die musikalische Stimmung an den Tischen, auf der Tanzfläche und vor der Theke. Auf der Bühne präsentieren sich in diesem Jahr „Ette & Lilly“ und „Die Jünger“: Bei Bauchredner Egbert „Ette“ Brede und seiner struwweligen und rotzfrechen „Lilly“ wird sicher kein Auge trocken bleiben. Die Jungs des Sparclubs „Die Rösenbecker Jünger“ werden ihre Tanzbeine in die Luft werfen – die Damen dürfen gespannt sein.

Der Shuttle-Service, der für morgens bereits gebucht werden konnte, sorgt wie in jedem Jahr auch abends wieder für die sichere Heimfahrt der Damen. In diesem Sinne: Mögen die lustigen Tage beginnen. Rösenbeck helau!

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.