Bereits nach einem Jahr intensiver Probearbeit nimmt der Musikverein am 05. Mai ein erstes Mal an einem Wertungsspiel teil. Das Wertungsspiel findet anlässlich des Stadtmusikfestes in Brilon statt. Die Musiker erreichen in der Kategorie "Mittelstufe" auf Anhieb einen 1. Platz mit Auszeichnung. Dies ist die höchste Bewertung, die zu vergeben ist. Zusätzlich wird das Schlagzeugteam für die beste Leistung als Präsent eine neue Marschtrommel ausgezeichnet!

Am 12.05. findet der zweite Frühlingsball statt. Zum Tanz ab 21:00 Uhr spielt der Musikverein Altenbüren auf. Am nächsten Tag findet um 10.00 Uhr in der Schützenhalle eine Festmesse statt. Darauf folgt ein zünftiger Frühschoppen unter den Klängen unseres Vereines.

Selbstverständlich nehmen die Rösenbecker Musiker ab sofort auch am eigenen Schützenfest teil. Die Bilder zeigen den Musikverein beim Darbringen der Ständchen am Sonntag morgen, sowie bei der Teilnahme am Festumzug.

 

Am 09. September spielt der Musikverein zu einem Kurkonzert in Petersborn-Gudenhagen auf. Der Auftritt findet im Hotel Rübezahl statt. Anschließend wird nachmittags in Heringhausen das Kinderschützenfest musikalisch umrahmt. Dieses Event findet große Zustimmung. Am Abend möchte noch keiner nach Haus. Unvergessen bleibt, dass viele Musiker vorn in den Bus einsteigen und hinten wieder aussteigen, um wieder in der Schützenhalle zu verschwinden.

Der geschäftsführende Vorstand beschließt, für einen Schützenkönig aus den eigenen Reihen unentgeltlich am Festzug teilzunehmen. Auch die Schützenprozession soll unentgeltlich durch den MV umrahmt werden. Getränke während der Proben sollen in Zukunft durch die Musiker bezahlt werden (bis zu diesem Jahr waren die Getränke kostenlos, da alle erwirtschafteten Erträge in die Kasse flossen).

Weiterhin wird in diesem Jahr eine neue Verstärkeranlage für 11.850 DM angeschafft. Als diese zum ersten Mal ausprobiert wird, geht sie unter ohrenbetäubendem Lärm in Rauch auf. Es stellt sich heraus, dass diese Anlage einen Transportschaden hat. Die zügig gelieferte zweite Anlage verrichtet bis heute ihren Dienst.

 

 

 

 

   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.